Fortbildung für Lehrkräfte der Mittelschulen – Zukunftskompetenzen am Beispiel Gesundheitstechnologien

MINT News

Praxisnahe Experimente zum Thema „Mensch und Gesundheit“ bieten wir in unserer nächsten kostenfreien Fortbildung am 26. Oktober 2022 um 14:00 Uhr an. Interssierte Mittelschul-Lehrkräfte erhalten zudem einen tollen Einblick in die Arbeit der Reha Team Nordbayern Gesundheitstechnik GmbH. Kombinieren Sie mit der Weiterbildung Lerninhalte für die Schule und Wissenswertes zur Berufsorientierung.

Bayreuth #greatplace2brain

Mittwoch, 26. Oktober 2022
14:00 – 18:00 Uhr
Schulungsort: Reha Team Bayreuth, Am Bauhof 11, 95445 Bayreuth
Die Weiterbildung ist kostenfrei.

Forschend-entdeckendes Lernen: Mensch und Gesundheit

Inhalte:

Einstieg ins Experimentieren: mit Vorschlägen für eine
Unterrichtsstunde zum Thema Mensch und Gesundheit

  • Praxisnahe Experimente zum Thema „Mensch und Gesundheit“
  • Gestaltung eines interesse-generierenden Unterrichts
  • Förderung von Zukunftskompetenzen u.a. mit „Design Thinking“
  • Praxisnahe Einblicke in die Arbeitswelt und Zukunft von Sanitätshäusern
  • Mitmachstationen: Laufanalyse, 3D-Scan, Kunststoffbearbeitung
  • Erfahrungsparcours Rollstuhl und Prothesen

Anmeldung unter:

1.FIBS E841-0/22/15

Anmeldeschluss ist der 19. Oktober.

Was sind die Lehrkräftefortbildungen?

Die Fortbildungen sind ein gemeinsames Angbeot der Initiative für junge Foscherinnen und Forscher und der MINT Region Bayreuth. Im Mittelpunkt der Veranstaltungen stehen Wissen und Anregungen für praxisbezogene Unterrichtsinhalte. Wir zeigen, wie sich naturwissenschaftliche, technische und digitale Themen kompetenzorientiert und gendergerecht mit Schüler*innen umsetzen lassen. Egal ob Mittelschule, Realschule, Gymnasium, Grundschule oder Gemeinschaftsschule, die Lerninhalten und Methoden entsprechen den jeweiligen Schulformen.

In den Fortbildungen können Sie selbst experimentieren und erhalten eine Vielzahl von Sachinformationen und praktischen Beispielen zur Umsetzung im pädagogischen Alltag. Besonders die zwei- bis dreijährigen Fortbildungsreihen (Lernkreisläufe) ermöglichen einen intensiven Erfahrungsaustausch und helfen, neue Netzwerke zu knüpfen.

©ijf

Schüler betrachtet einen erklärfilm auf dem Monitor

Bild: © Initiative Junge Forscherinnen und Forscher

Diesen Beitrag teilen: