Deutsches Kameramuseum

Das Deutsche Kameramuseum in Plech, Ende 2011 eröffnet und an Pfingsten 2012 feierlich eingeweiht, gehört zu den bedeutendsten Foto-Museen Deutschlands. Über 20.000 Exponate – darunter gut 6.000 Fotokameras und hunderte von Filmkameras – wurden zusammengetragen.

Highlights im Museum sind: Riesen-Reprokamera Falz & Werner (gut vier Meter lang, Negativformat: 70 x 70 cm), 1.500 verschiedene Pocketkameras aus aller Welt, Crass-Trickfilmtisch, eine Hochgeschwindigkeitskamera Pentacon Pantazet 35 (die bis zu 40.000 Bilder in einer Sekunde schafft), über 17.000 Bedienungsanleitungen und Fachbücher…

Jeden ersten und dritten Sonntag im Monat Kamera- und Filmflohmarkt und Bewertungsnachmittag. Kostenloser Audioguide mit 37 Stationen: www.kameramuseum/audioguide

Angebote:
Technisches Museum mit über 20.000 Sammlungsstücken aus dem Bereich Foto, Film und Projektion. Führungen für Gruppen ab 10 Personen jederzeit (auch wochentags) nach Vereinbarung möglich.

Öffnungszeiten

Die üblichen Öffnungszeiten (bei Sonderausstellungen tagesaktuell unter www.kameramuseum.de): Von Februar bis November jeden Sonntag 11 bis 17 Uhr. Letzter Einlass: 16 Uhr.

Zielgruppen

Das Kameramuseum ist offen für jedermann.

Logo des deutschen Kameramuseums
Kontaktieren Sie uns

Deutsches Kameramuseum
Schulstraße 8, 91287 Plech
0 92 44/9 82 54 97

Menü