An den Haaren herbeigezogen - Neue Fasern für eine bessere Zukunft
Für begabte/interessierte Schüler ab der 10. Jahrgangsstufe
Bildung
Bayreuth
19.02.2020
9 bis 16 Uhr
Aus Keramiken bestehen nicht nur alltägliche Dinge wie Teller, Vasen, Dachziegel oder Waschbecken. Man kann daraus auch Fasern spinnen, welche für viele interessante Bauteile im Auto, in Flugzeugen oder in Sportgeräten verwendet werden. Du wolltest schon immer mal wissen, ob das Haar von Oma, Opa, Mama, Papa, dir selbst oder deinem Haustier mit solchen High-Tech Fasern mithalten kann? Wie das alles funktioniert und zusammenhängt, zeigen wir Dir in diesem ganztägigen Workshop gern!

Bitte Haare (mindestens 3 cm Länge) zum Untersuchen mitbringen. Damit keiner an Wissensdurst und –hunger leiden muss, werden wir gemeinsam mittags Pizza essen. Hierfür bitten wir für die Planung um eine kurze Bemerkung der Teilnehmer bei der Anmeldung, ob vegetarisches Essen gewünscht wird.

Betreuer: Prof. Dr.-Ing. Walter Krenkel, Dr. rer. nat. Günter Motz, Lehrstuhl für Keramische Werkstoffe

Ansprechperson:
Sylvia Heshe, E-Mail: sylvia.heshe@uni-bayreuth.de, Lehrstuhl für Technische Thermodynamik und Transportprozesse (LTTT)

Anmeldung bei Sabine Fröber bis 5. Februar 2020 per E-Mail: froeber@rwg-bayreuth.de.
Treffunkt: Lehrstuhl Keramische Werkstoffe / Foyer
Ludwig-Thoma-Straße 36b
95447
Bayreuth

TAO Technologie Allianz Oberfranken - Universität Bayreuth

Menü